„Der Clown und der Tod“

Der Clown und der Tod 

Ein Workshop auf Sylt (09.-13. Mai 2015) mit Annemie Missinne, für erfahrene und professionelle Clowns, die mit dem Thema Tod in Berührung sind/stehen oder sich dem Thema öffnen möchten.

Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich möchte nur nicht dabei sein, wenn es passiert.

(Woody Allen)

Folgende Fragen haben wir uns im Seminar gestellt: Wie begegne ich als Clownin dem Tod, was macht der Tod mit mir? Wo ist mein Platz als Clownin, wenn der Tod auftaucht? In der Begegnung mit dem Tod, werden sehr unterschiedliche Gefühle berührt. Z.B. Respekt, Angst, Befreiung oder Unsicherheit. Diese Gefühle anzunehmen und als Clownin zu durchleben öffnet neue Wege im Spiel und im Umgang mit dem Tod. Clowns und Clowninnen haben die besondere Fähigkeit das Leben, und somit auch den Tod, humorvoll zu betrachten. Wir alle werden vom Sterben berührt und erfahren irgendwann den tiefgreifenden Prozess der Verwandlung, den der Tod mit sich bringt. Verschiedene Ansätze und Improvisationen in dem Workshop haben mich als Clownin offener, selbstbewusster, kreativer und mutiger in der Begegnung mit dem Tod gemacht. Die Arbeit als Clownin lehrt mich, den Tod als Teil des Lebens anzunehmen.

< < < zurück zur Übersicht